Gedankenfetzen: Stoppt Gewalt gegen Tiere

Hallo meine Lieben,

ich muss mir jetzt mal etwas von der Seele schreiben. Ich denke schon seit längerem darüber nach, habe es bisher allerdings nicht getan da es – ganz offensichtlich – nichts mit Büchern zu tun hat, allerdings betrifft es ein Thema, das mir sehr am Herzen liegt und habe mich daher doch dafür entschieden, es zu posten. Ich versuche mich auch kurz zu fassen.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich mich verstärkt mit dem Thema Tierquälerei, Massentierhaltung, etc. pp. beschäftigt. Auslöser war ein Facebook Post, den eine Bekannte von mir geteilt hatte. Dieser Facebook Post enthielt ein paar der schrecklichsten Fotos, die ich in meinem ganzen bisherigen Leben gesehen habe – und nein, ich meine keine Fotos von gruseligen Clowns, merkwürdigen Gestalten im Spiegel oder sonst was. Ich rede von Fotos von Tieren, wie sie regelrecht gequält werden; an ihren Pfoten auf Holztischen festgenagelt, sämtliche Gliedmaßen auseinander gerissen bei LEBENDIGEM Leib. Und für was? Für ein paar hübsche Lederschuhe, Lederhandtaschen, teure Wintermäntel oder auch um festzustellen, ob neue Kosmetikprodukte wie Wimperntusche, Lidschatten, Lippenstift oder was weiß ich gut verträglich sind?

Diese Fotos werden mich mein Leben lang verfolgen. Ich habe bestimmt zwei Stunden Rotz und Wasser geheult, ich habe auf einmal so einen Ekel vor mir selbst verspürt, vor der gesamten Menschheit, dass ich gar nicht wusste, wohin mit meinen Gefühlen, Emotionen. Ich fühlte mich schmutzig, dreckig, habe mich innerlich verflucht und gehasst und hätte mir am liebsten eine Ohrfeige nach der anderen verpasst für meine absolute Dummheit.

Nachdem ich mich dann einigermaßen beruhigt hatte, habe ich mich an den PC gesetzt und habe gegoogelt; gegoogelt was das Zeug hielt. Ich habe mich schlau gemacht was Produkte und Marken betrifft, die Tierversuche durchführen und mit Entsetzten festgestellt, dass quasi jede verdammte größere Marke Tierversuche durchführt. Ich habe mir die Liste ausgedruckt, eine entsprechende App runtergeladen, bin durch die gesamte Wohnung gerannt und habe mit Sicherheit Zeug im Wert von – keine Ahnung – 100 €, vielleicht sogar 200 € weggeworfen. Mir war es egal, ob es ein teurer Chanel Lippenstift war (den ich ohnehin noch nie benutzt hatte) oder auch einfach bloß eine Flasche Coca Cola. Ich habe ALLES weg geworfen, hab mich danach mit meinem Freund ins Auto gesetzt und erst einmal einen Großeinkauf gestartet und zwar TIERVERSUCHSFREIE Produkte.

Ich habe natürlich weiter recherchiert und bin noch am selben Abend PETA beigetreten, die ich nur zu gerne mit einer monatlichen Spende unterstütze in der Hoffnung, dass sie dem Leiden dieser unschuldigen Tiere vielleicht und hoffentlich irgendwann einmal ein Ende setzen können.

An diesem Tag habe ich auch beschlossen, kein Fleisch mehr zu essen. Fotos von Kühen, Schweinen, Schafen, kleinen Kälbern, die nichts anderes kennen als förmlich gequält zu werden, nur dass WIR MENSCHEN ihr Fleisch essen können, haben mich in meiner Entscheidung nur noch bestärkt. Fotos, die mir jedes Mal aufs Neue das Herz zerreißen und mich den Glauben an diese Welt; an die Menschheit verlieren lassen.

Der Gedanke, dass eine meiner Katzen auf einem solchen Tisch liegen könnte, alle Gliedmaßen in alle möglichen Richtungen gezerrt, aufgespannt förmlich, das Maul aufgerissen und aufgehalten mit irgendwelchen Werkzeugen während sie noch leben BRINGT MICH UM. Überhaupt der Gedanke, dass irgendeine unschuldige Katze, ein unschuldiger Hund, Kaninchen, Hamster, Lamm, Kalb oder welches Tier auch immer, so etwas erleiden muss, nur damit wir Menschen beschissenen teuren Lippenstift kaufen können, zerreißt mir das Herz. JEDES TIER HAT EIN RECHT DARAUF ZU LEBEN – OHNE SCHMERZEN, OHNE LEIDEN.

Doch natürlich geht es nicht nur ums Fleisch. Auch andere tierische Produkte wie Käse, Eier oder Ähnliches werden meist produziert in Zusammenhang mit Tierquälereien, Massentierhaltungen, Tierversuchen, etc. pp. Ich gebe zu, ich esse sehr gerne Käse, aber der Gedanke daran, dass Tiere so dafür leiden müssen, nur damit ich meinen verdammten Käse habe, macht mich fertig. Also kam mir auch der Gedanke in den Kopf, ganz vegan zu leben, woran ich mich auch zwischenzeitlich ziemlich gut halte.

Ich bin umgestiegen auf Sojaprodukte etc. habe auch keinen Käse mehr gegessen und ernähre mich derzeit viel von Gemüse, Reis, Nudeln, Früchten … und wisst ihr was? Es macht mir sogar richtig Spaß. Ich hatte noch nie Freude am Kochen, kann noch nicht mal kochen, aber jetzt dieses Experimentieren und Herausfinden, was einem schmeckt, etc. pp. macht richtig viel Spaß und ich genieße es richtig. Hinzu kommt, dass ich mich jetzt viel viel besser fühle, viel lebendiger irgendwie.

Natürlich – damit ist die Tierquälerei nicht abgeschafft aber ich fühle mich besser bei dem Wissen, nicht mehr zu diesen Gräueltaten beizutragen. Jedes Mal wenn ich solche schrecklichen Fotos sehe, breche ich regelrecht zusammen. Ich weiß ich darf das Ganze vielleicht nicht zu nahe an mich heran lassen, weil es mich sonst irgendwann kaputt macht. Diese Fotos und Videos verfolgen mich und ich möchte einfach irgendwas tun; irgendetwas gegen die Tierquälerei; gegen Tierversuche. Ich möchte helfen. Ich möchte wirklich helfen und etwas dazu beitragen.

Das erinnert mich zum Beispiel auch ein Video in dem eine asiatische Frau einen lebendigen Frosch verspeist, fröhlich in die Kamera lächelt, während sie dem armen Tierchen BEI LEBENDIGEM LEIBE ein Körperteil nach dem anderen raus reißt und sich genüsslich in den Mund stopft. Ganz ehrlich? Ich wünsche der Frau, dass man mit ihr genau dasselbe tut.

Wir Menschen sind grauenhafte Wesen. Mal ganz abgesehen davon, was sonst derzeit noch in unserer Welt vor sich geht mit all den Anschlägen, Morden – mit all dem Hass und der Wut frage ich mich wirklich, was sich Gott dabei gedacht hat, uns zu erschaffen. Ja ich weiß, ich darf das nicht verallgemeinern. Natürlich es gibt auch gute Menschen; es wird sie immer geben. Menschen die helfen; die sich für andere einsetzen; Menschen die Leben retten und es nicht zerstören, aber eben diese werden immer in der Unterzahl sein und das ist es einfach, was mich so fertig macht.

Wieso sind Menschen so? Wieso? Kann mir das irgendjemand beantworten?

Der Entschluss vegan zu leben hat sich gerade eben noch einmal bestärkt, als ich erfahren habe, dass es tatsächlich Kükenschreddern gibt. Küken werden geschreddert? IST DAS WIRKLICH VERDAMMT NOCH MAL EUER ERNST? Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, ich weiß nur, dass ich es einfach nicht mehr ertragen kann.

2 Gedanken zu “Gedankenfetzen: Stoppt Gewalt gegen Tiere

  1. Endlich mal jemand, der so denkt wie ich. DANKE! Ich habe dazu auch schon einen Post geschrieben, in der Hoffnung damit irgendwelche Leute zu erreichen. Trotzdem sieht man so viele, die frisch und fröhlich zu ihren Maybelline/Gucci/Boss/Chanel und was weiss ich für Produkten laufen und sie stolz im Internet präsentieren. Ich kaufe seit dem ich mich darüber informiert habe nur noch tierversuchsfreie Kosmetik, wie NYX oder Essence. Und ich hindere absolut JEDE meiner Freundinnen daran irgendetwas zu kaufen, was nicht tierversuchsfrei ist. Ich versuche auch so gut es geht auf Fleisch zu verzichten. Muss aber auch ganz ehrlich zugeben, dass ich niemals vegan leben könnte. Aber ich finde es super, für alle anderen, die das schaffen!
    Leider – und da bin ich mir sicher – werden wir alle weiterhin Produkte kaufen, die nicht ganz tierfreundlich sind. Ich meine wer informiert sich schon über ein Wasch- oder Reinigungsmittel? Auch Zigaretten werden an Tieren getestet, und daran denkt so gut wie niemand, oder?
    Leider merke ich auch immer wieder wie wenig es die Leute interessiert, und seien wir ehrlich, das betrifft meistens die nicht ganz so ‚hellen‘ unserer Spezies. Als ich mich mal über einen Pelzmantel beschwert habe bei einem Möchtegern-Instagram-Model wurde ich sofort von allen Seiten angegriffen. Dabei geht es nicht mal darum GANZ tierversuchsfrei zu leben, sondern es zu versuchen. Das würde schon viel ausmachen, da dann einige grosse Firmen dies wahrnehmen würden. Aber all diesen Marken-B*tches interessiert das einen Sche*ssdreck!

    Sorry für meine Ausdrucksweise, du merkst, auch mich macht dieses Thema total wütend. Die Menschen sind blind, selbst wenn man es ihnen vor die Nase hält, sie wollen es nicht wahrnehmen. Ich hoffe sie schmoren alle in der Hölle.

    Danke für diesen Post, von mir aus unbedingt mehr davon!!

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch | Instagram

    Gefällt mir

    • Vielen Dank für dein Kommentar, freut mich sehr, dass du das Ganze genauso siehst und dir der Beitrag gefallen hat 🙂
      Ich dachte auch immer ich könnte nie vegan leben, hab allerdings schon früher immer vegetarisch gelebt, bin dann für ein paar Jahre auf Fleisch umgestiegen (weiß gar nicht genau aus welchem Grund^^) und habe mich dann vor Kurzem wieder entschieden, vegetarisch zu leben. Also auf Fleisch zu verzichten macht mir überhaupt nichts aus, mit Käse etc. fällt mir das schon schwerer aber momentan lebe ich seit gut einer Woche tatsächlich vegan und wie oben in meinem Beitrag geschrieben macht es sogar richtig Spaß neue Sachen zu testen und selbst zu kochen, dabei hatte ich früher NIE Spaß am Essen oder am Kochen hihi ❤

      Allerdings muss ich auch sagen, dass ich nie jemandem vorschreiben würde, was er zu tun oder zu lassen hat. Mein Freund z.B. würde niemals vegan leben, aber das ist okay für mich. Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen; jeder muss versuchen glücklich zu leben und man darf sich zu nichts zwingen. Genau dasselbe mit all den nicht tierversuchsfreien Produkten. Ich checke mittlerweile tatsächlich ob das Waschmittel das ich kaufe tierversuchsfrei ist, dass mach ich mit allen Sachen die ich kaufe (da gibt's jede Menge Apps bei denen man das prüfen kann :-)) aber wenn jemand anderes das nicht tut, ist das auch ok für mich. Ich akzeptiere es, wie andere Leben und möchte dafür eben auch, dass andere akzeptieren, wie ich mich entscheide zu leben. Ob ich das mit dem vegan jetzt ewig durchziehen werde – keine Ahnung. Ich befinde mich in der Versuchsphase und versuche herauszufinden, was für mich am besten ist – aber momentan kann ich es einfach nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, tierische Produkte zu essen, wo die armen Tiere doch alle so gequält werden und so darunter zu leiden haben 😦 Wir werden sehen was passiert 🙂

      Ich wünsche dir noch einen tollen Tag!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s