BOOK REVIEW: Fantastic Beasts and where to find them – The Original Screenplay by J. K. Rowling

7

Autor: J. K. Rowling
Titel: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2017


Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch, nach Motiven aus dem gleichnamigen Hogwarts-Schulbuch, ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, Autorin der heiß geliebten und weltweit erfolgreichen Harry-Potter-Serie. Dieses Abenteuer, mit seinen außergewöhnlichen Figuren und magischen Geschöpfen, sprüht vor Ideen und ist große Erzählkunst, die ihresgleichen sucht. Es ist für alle Filmliebhaber und Leser ein absolutes Muss – für eingeschworene Fans wie für jeden Muggel, der die Magische Welt zum ersten Mal betritt.

[Quelle: http://www.goodreads.com]


German

Obwohl ich mir vorgenommen hatte, erst das Buch zu lesen, das richtige Buch, dann den Film zu schauen und mir danach das Skript zu Gemüte zu führen, ist das Ganze dann doch irgendwie alles etwas anders abgelaufen. Zum einen scheint es ja ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, heutzutage überhaupt noch eine Ausgabe von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, dem eigentlichen Buch, zu finden, wenn man nicht gerade bereit ist, ein halbes Vermögen dafür hinzublättern. Ich gehöre nämlich leider nicht zu den Glücklichen, die das Boxset mit den hübschen drei kleinen Begleitbänden zur Harry Potter Reihe besitzen. Ich hatte die Gelegenheit gehabt, damals, als ich noch nicht so im Harry Potter Fieber war, es zu kaufen. Damals dachte ich mir nur so „Hmm, nee kaufst du dir ein anderes Mal.“ Pustekuchen. Schön wärs gewesen. Heute bereue ich, dass ich mir das Boxset damals nicht gegönnt habe. Ich habe daher das Buch noch nicht gelesen, allerdings die Neuauflage bereits vorbestellt und das in zwei Variationen und ich hoffe wirklich sehr, dass die Zeit bis zum Erscheinungsdatum schnell verfliegt. Jedenfalls ist mein Plan offensichtlich nicht so ganz aufgegangen. Ich habe mir also – etwas widerwillig – den Film doch zuerst angesehen und nachdem ich diesen dann wirklich einfach großartig fand, habe ich mir auch das Skript etwas näher angesehen. Ich bin dem Carlsen Verlag daher unglaublich dankbar, dass man mir dieses wunderschöne Schmuckstück als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Worum es in dem Buch geht? Wer Harry Potter gelesen hat wird wissen, dass Harry Potter in seinem ersten Schuljahr u. a. ein Lehrbuch mit dem Titel „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ von Newt Scamander für den Unterricht benötigt. Das heißt im Prinzip könnte man meinen, dass diese beiden Welten kaum was miteinander zu tun haben, was allerdings nicht so ist. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind erzählt die Geschichte von eben diesem Newt Scamander. Wir begleiten ihn auf seinen Reisen und Abenteuern und sind quasi Zeuge, wie er überhaupt dazu gekommen ist, dieses besagte Lehrbuch, das später aus dem Unterricht in Hogwarts gar nicht mehr wegzudenken ist, zu schreiben. Ich muss sagen, ich bin ein Fan von solchen Geschichten, die im Grunde nicht viel miteinander zu tun haben, aber doch irgendwie miteinander verstrickt sind – und das sind diese beiden Geschichten und zwar auf ganz magische und faszinierende Art und Weise.

In dieser Geschichte finden wir uns nicht im wunderschönen England wieder, sondern im atemberaubenden New York City. Auf der Suche nach magischen Kreaturen wird Newt auf seiner Reise in New York in Gefahren und Probleme verwickelt, die es dann erst einmal zu lösen heißt. Die magische Welt, der er in Amerika begegnet ist so ganz anders als die, die er aus seiner Heimat in England kennt. So gibt es in Amerika zum Beispiel keine Muggels, nein, die Nicht-Magier heißen dort „No-Majs“. Während diese No-Majs vergnügt ihr Leben leben, leben die Magier in Amerika im Untergrund, um ihre Existenz vor eben diesen Nicht-Magiern verborgen zu halten. Zusätzlich passieren in letzter Zeit auch noch jede Menge unerklärliche Dinge und zu allem Überfluss treibt auch noch einer der gefährlichsten Magier aller Zeiten sein Unwesen, nämlich Gellert Grindelwald, der ebenfalls in den Harry Potter Büchern das ein oder andere Mal Erwähnung findet.

Ich muss zugeben, ich hatte tatsächlich ein paar anfängliche Schwierigkeiten mit dem Buch. Wie wir alle wissen, handelt es sich dabei nicht um ein richtiges Buch, sprich keine laufende Geschichte, sondern um ein Drehbuch; um das Skript zum Film eben, es besteht mithin nur aus Dialogen und Szenenbeschreibungen. Es hat ein paar Seiten gedauert, bis ich meinen Lesefluss gefunden hatte und ich mich ganz auf die Geschichte rund um Newt, Jacob, Tina und Queenie einlassen konnte. Nachdem ich allerdings dann „den Dreh raus hatte“ habe ich die Geschichte absolut genossen. Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind führt uns Leser ein in eine vollkommen neue Ära in der Welt der Magie und Zauberei. Die Geschichte spielt im 20 Jahrhundert und hat ihren ganz eigenen Charme. Ich persönlich bin ein Fan dieses Jahrzehnts und bin daher insbesondere was das betrifft so richtig auf meine Kosten gekommen.

Das Setting ist einfach großartig. Ich als New York Liebhaber hatte unfassbar viel Spaß, gerade wegen der Szenenbeschreibungen, Newt auf seiner Reise durch diese großartige Stadt zu begleiten und konnte mir bildlich richtig vorstellen, wo genau er jetzt auf dem Times Square, im Central Park oder auf der Lower East Side unterwegs war. Gerade das hat mir unglaublich viel Freude bereitet. Im Grunde geht es in dieser Geschichte natürlich hauptsächlich um Newt und seine magischen Tierwesen, doch je tiefer man in diese magische Geschichte eintaucht, desto mehr wird einem klar, dass mit dieser Geschichte nur die Grundsteine gelegt wurden für eine unfassbar große und komplexe magische Welt, die zwar ihre Parallelen zu Harry Potter aufweist, aber doch irgendwie was vollkommen Neues ist. Gerade eingefleischte Harry Potter Fans werden mit den vielen Parallelen wie zum Beispiel die Erwähnung von Hogwarts, Grindewald, den ganzen Tierweisen, etc. pp. auf ihre Kosten kommen, aber auch die vielleicht nicht so großen Harry Potter Fans werden hier das ein oder andere auf jeden Fall wieder erkennen.

Obwohl es sich hierbei nur um ein Drehbuch handelt, sind die Charaktere einfach großartig, was eventuell auch daran liegen kann, dass ich den Film vorher gesehen habe und schon so ein gewisses Gefühl hatte für die verschiedenen Figuren. Nichtdestotrotz sind sie meiner Meinung nach wirklich unfassbar interessant, sehr gut ausgearbeitet und einfach nur unglaublich symphytisch; Figuren, die man einfach gern haben muss. Besonders angetan hat es mir natürlich nicht nur Newt (den kann man doch nur lieben, oder nicht?), sondern auch Jacob und Queenie. Mit Tina hatte ich anfangs meine Probleme, aber je weiter ich in der Geschichte vorankam, desto lieber mochte ich sie.

Auch die Tierwesen sind wirklich alle einzigartig und speziell. Der kleine Niffler hat mein Herz im Sturm erobert – so ein zuckersüßes Wesen, ich wünschte tatsächlich er wäre echt. Auch wenn er mir wahrscheinlich all meinen Schmuck klauen würde, hätte ich wirklich nichts dagegen, dieses kleine Wesen bei mir zu Hause zu beherbergen.

Und obwohl ich die Charaktere mochte und sehr viel Freude daran hatte, sie auf ihren Reisen und Abenteuern zu begleiten, hat es mir auf der emotionalen Ebene dann doch etwas gefehlt. Teilweise wirkte alles sehr eisig und emotionslos. Es wurden zwar hin und wieder ein paar Anspielungen gemacht wie z. B. „sie sahen sich für einen kurzen Moment tief in die Augen“ aber irgendwie kam diese Anziehungskraft zwischen einiger der Charaktere nicht so richtig rüber. Mir hat hier ein wenig die Wärme gefehlt. Ja, es ist nur ein Drehbuch und ein Drehbuch besteht nun mal fast ausschließlich aus Dialogen und Szenenbeschreibungen, aber gerade hier ist mir dann wieder aufgefallen, dass ich „richtige“ Bücher eben doch bevorzuge, weil man da einfach so viel mehr Möglichkeiten hat, was die Story und vor allen Dingen die Charaktere betrifft. Hier ist gerade das alles ein wenig auf der Strecke geblieben, was wirklich sehr schade war.

Die wunderschönen Illustrationen, die im Buch vorhanden sind, machen das ganze Leseerlebnis komplett. Auf den ersten Blick mag es etwas „überladen“ sein, da es wirklich unfassbar viele Illustrationen in diesem Buch gibt. Trotz allem jedoch sind diese kleinen Zeichnungen einfach ein absoluter Genuss fürs Auge. Sie passen perfekt zur Geschichte und sind so wundervoll anzusehen, teilweise habe ich minutenlang auf einer Seite verharrt, weil ich die hübschen Zeichnungen förmlich in mich aufgesogen habe.

Alles in allem ist dieses Skript ein wundervolles Lesevergnügen und ein Muss für jeden Harry Potter Fan. Man darf kein neues Harry Potter Buch erwarten, darüber muss man sich im Klaren sein. Man sollte sich auch darüber bewusst sein, dass es sich hierbei nicht um einen Roman handelt, sondern tatsächlich lediglich um das Drehbuch zum Film. Das Skript war amüsant, aufregend, magisch, interessant, unterhaltsam und ja, es gab auch was fürs Herz. Abgesehen davon, dass die Emotionen etwas zu kurz kamen und ich Schwierigkeiten hatte, mich richtig in der Geschichte einzufinden, hat es mir unfassbar viel Spaß gemacht, in diese Geschichte einzutauchen. Abgesehen davon ist dieses Buch eines der schönsten Bücher, die sich in meinem Besitz befinden.

Ich freue mich schon jetzt auf die weiteren Filme und die hoffentlich passend dazu noch erscheinenden Begleitbücher. Ich bin ein Fan von Newt; er hat mein Herz im Sturm erobert, ebenso der kleine Niffler und ich bin schon jetzt ganz gespannt auf die Abenteuer, die uns gemeinsam mit ihm noch bevorstehen.

vier

author: J. K. Rowling
title: Fantastic Beasts and where to find them
publisher: Arthur A. Levine Books
publication date: November 18th, 2016


When Magizoologist Newt Scamander arrives in New York, he intends his stay to be just a brief stopover. However, when his magical case is misplaced and some of Newt’s fantastic beasts escape, it spells trouble for everyone… Fantastic Beasts and Where to Find Them marks the screenwriting debut of J.K. Rowling, author of the beloved and internationally bestselling Harry Potter books. Featuring a cast of remarkable characters, this is epic, adventure-packed storytelling at its very best.

[source: http://www.goodreads.com]


USA

My plan actually was it to read the actual book of Fantastic Beasts and where to find them first, then watch the movie and then read the original screenplay. Everything went a little differently though. It seems like it’s impossible nowadays to get your hands on an edition of Fantastic Beasts and where to find them, the actual book I mean, unless you are willing to pay a fortune. I’m not one of the lucky ones who own the box set with the three gorgeous books from the Hogwarts Library though. I had the opportunity to buy them like maybe one and a half year ago but I didn’t. Every time I saw the boxed set somewhere I decided to buy it some other time. Now I wish I’d have bought it back then when I had the chance to. I already pre ordered two of the new editions which are coming out some time this year and I couldn’t be more excited. I watched the movie first, loved it, and then read the original screenplay which I also loved. Thank goodness I received this pretty book as a review copy from the German publisher. I’m so happy I have this now. It looks so gorgeous on my bookshelf.

Anyone who has read the Harry Potter series knows that Harry has a textbook called “Fantastic Beasts and where to find them” by Newt Scamander which he needs for his classes. One might think that these two very different worlds have little to do with each other what is actually wrong. Fantastic Beasts and where to find them tells the story of Newt Scamander. We accompany him on his journey and witness how he actually ever came to write the textbook called Fantastic Beasts and where to find them, which later became an important textbook students use in their classes in Hogwarts. I’m a fan of these kinds of stories I have to admit; stories which seem like they don’t have anything to do with each other but are somewhat intertwined with each other.

This story isn’t set in beautiful England but in stunning New York City. While searching for magical creatures Newt gets involved in dangerous situations. The magical world he has to face in America is so much different from the one he knows. For example the non-mages aren’t called Muggles but “No-Maj’s”. While those No-Majs live their lives happily, the wizards and witches live in the underground and try to keep their existence hidden from the non-mages. Also a lot of unexplainable things keep happening in the city and on top of that one of the most dangerous dark magicians of all time, Gellert Grindelwald, is on the loose.

As we all now this is not an actual book, it’s only a script. It basically only consists of dialogues and scene descriptions. It took me a couple of pages to really get into the story though. But after a couple of pages I really started to enjoy the book a lot. Fantastic Beats and where to find them introduces us to a completely new era of the magical world. The story is set in the 1920s and has its own charm.

The setting is just great. I’m a huge fan of New York, New York is my happy place so of course I had a lot of fun following Newt around in this amazing city. At first it seems like the book only tells Newts story but the further you get in the story it the more it becomes clear that with this story the foundations were laid for a huge new and complex magical world which – of course – has its parallels to Harry Potter but is nonetheless something totally new.

Although this is only a screenplay and not an actual story the characters are just great. All characters are very interesting, very well written and elaborated and so sweet. I fell in love with Newt right away, I mean who doesn’t love him? But I also loved Jacob and Queenie so much. Frankly I didn’t like Tina right away I have to admit, but the more I read the more I liked her, even adored her in the end.

Also all the fantastic beasts are so unique and special I absolutely adored them, especially little Niffler, who is such a cutie pie. I wouldn’t mind having him as a pet though even though he would probably steal all my jewelry haha.

Even though I loved all characters and the story everything seemed a little “dead”. I really wish it would have been much more emotional. I know it’s only a screen play and it’s supposed to only be dialogues and scene descriptions and such but I did miss the whole “character development” part. Also I think there was supposed to be a few romantic moments between Newt and Tina but it didn’t feel romantic at all. And that just made me realize that I definitely prefer “real books” over such screenplays.

The gorgeous illustration in the book made the whole reading experience complete. It did seem a little overloaded at first I have to admit; there were so many illustrations in the book I got a little confused at the beginning to be honest, however, the drawings in this book are simply beautiful and an absolute pleasure for the eye. They fit the story perfectly and are so wonderful to look at. Sometimes I just had to stop and stare for a couple of minutes because the illustrations are just so gorgeous.

All in all it was a very cute and nice and magical read and definitely a must have for every Harry Potter fan out there. You have to be aware though that this isn’t a novel, it’s only a script. But nonetheless was it entertaining, exciting, magical, interesting and so much fun to read. I had a lot of fun reading this story plus this book is one of the most gorgeous books I own, just look at the amazing book cover. It is absolutely stunning and so are all the illustrations.

 I’m really looking forward for the upcoming movies and hopefully matching books. I’m a huge Newt-fan and I can’t wait to read more about his exciting and fun adventures.

vier

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s