BOOK REVIEW: Zero at the Bone by Jane Seville

author: Jane Seville
title: Zero at the Bone
publisher: Dreamspinner Press
publication date: April 6th, 2009


After witnessing a mob hit, surgeon Jack Francisco is put into protective custody to keep him safe until he can testify. A hitman known only as D is blackmailed into killing Jack, but when he tracks him down, his weary conscience won’t allow him to murder an innocent man. Finding in each other an unlikely ally, Jack and D are soon on the run from shadowy enemies. Forced to work together to survive, the two men forge a bond that ripens into unexpected passion. Jack sees the wounded soul beneath D’s cold, detached exterior, and D finds in Jack the person who can help him reclaim the man he once was. As the day of Jack’s testimony approaches, he and D find themselves not only fighting for their lives… but also fighting for their future. A future together.

[source: http://www.goodreads.com]


USA

I came across Zero at the Bone after reading Shades of Gray by Brooke McKinley. I read a couple of reviews on Brookes book and some people mentioned Zero at the Bone and since I really adored Shades of Gray I ordered it immediately and I wasn’t disappointed. Absolutely NOT DISAPPOINTED AT ALL. Hot damn, this book is fabulous.

Zero at the Bone is about Jack who is a maxillofacial surgeon. Yeah I had to look that up though, never heard of that profession before. I knew he was a doctor though but this profession was pretty new to me. Now I know that he’s basically a dentist, a surgeon who treats injuries, diseases and defects in the skull, jaw, neck and face. So thank you Jane Seville for teaching me something new. After witnessing a mob hit in an underground garage, Jack is put into protective custody to make sure he stays alive until the trial begins and he can testify.

D is a hit man and his credo is to kill bad people who deserve to die and Jack sure doesn’t fall into this category since he is just an innocent witness. Even though the hit is against all what D believes he must accept it because he’s been blackmailed into killing Jack by whomever. Tracking him down is the easiest of all for D so it doesn’t take long to find him but once he’s there it’s his conscience that keeps him from killing Jack. When he’s face to face with Jack he immediately recognizes that Jack is a good man and that he does not deserve to die so instead of killing him, D “kidnaps” Jack to protect him and to make sure that he stays alive till the day of the trial so that he can testify. Now they are on the run – together and D is willing to protect Jack with his own life. Despite the fact that the two of them couldn’t be any more different from each other they are forced to work together to survive this dangerous journey. While on the run both men forge a strong bond that develops into a deep yet unexpected loving relationship.

I really don’t want to give away about the plot too much though, because I really don’t want to spoil anything for you.

The further we get in the story the more they find each other drawn to each other. Jack, the successful doctor with his so called perfect life is able to slowly get D to open up a little. He finally gets D to accept that he is in fact not just the killer he thinks he is; he manages to make him believe that he’s more than that; that he’s a man who of course has done bad things, very bad things but who has also done a lot of good things in his life. I absolutely adored the way their relationship developed from their first meeting to the end of the story.

They had to go to a lot of trouble to finally be together though but despite all that their relationship is so honest and real and I can’t put into words how much I loved them, together and separately.

Jack and D are both such amazing characters, I don’t even know where to start because 1. I really don’t want to spoil anything for you and 2. I simply have no words for the perfection of Jack and D, the whole story and – of course – their relationship. They both grew so much on me; all I can think of right now is Jack and D. When I find myself in a fun, awkward or boring situation, I always wonder what they would do; what D would say, probably something inappropriate and Jack would be all sweet and nice and well, maybe even a little angry. I just love their chemistry. I love how they act and behave when they are together, I love how they talk to each other and what they say and how they say it and I love that D, a hit man who has killed so many people in his life already, turns into a cute little puppy when Jack is around. I also love how protective D is over Jack. He would do anything to save his life; he would even be willing to give his own life in order to save his and – I don’t even know why I think this is so romantic but hell yeah, it is so romantic.

This book made me cry – a lot actually, it ripped my heart apart, but it also made me laugh, giggle, it made me sigh and it made me go all “aww” all the time.

I have to admit it took me a while to get used to D’s language. English isn’t my mother tongue so sometimes it was hard for me to understand what he was saying, especially at the beginning but it only took me a couple of pages to get used to his language. Also I think the font is very tiny, I feel like it took me forever to read only one page. Actually I am a fast reader but it took me quite a while to read this book, which isn’t bad though, because this way I was able to spend more time with D and Jack and I sure loved being part of their story, even if it was just for a couple of hours.

The secondary characters are also very well written. The book isn’t that long though, it has only like 300 pages so you may expect that some of the secondary characters are just there to “fill” the story but in this case it wasn’t like that. All secondary characters where important in some way and – as I’ve mentioned already – very well written. From the agents who helped Jack to the bad guys who tried to kill him – I loved all of them. Well of course I didn’t love the bad guys though because of course I didn’t want them to either kill Jack or D but it all just made sense.

What I also absolutely enjoyed was that we learned so much about being a hit man as well as a witness or an agent. It was so interesting and exciting to read about all that and also about the Witness Protection program. I absolutely loved their dangerous and exciting journey but I also really enjoyed the more relaxing times, especially those times when they finally sat (or lay) down and got to know each other in all kind of possible ways. Watching those two men falling for each other was so romantic and heart-warming, I wish I could go back in time to unread the book only so that I can read it again for the first time because it really is that good.

This book would also make such a great movie, two heroes, a bad and a good guy, the tortured soul, the nice guy trying to save him; both men trying to save each other, lots of thrills, guns, blood and – of course – a wonderful emotional love story with some super hot sex scenes. I wish there was a movie like that. I really wish though. Is there any movie like that out there? If anybody knows of any movie please let me know, I’m dying to see a movie like that. I’d spend all my money to see it.

This whole story is so intense; it’s gripping from the very first page. I couldn’t put it down. This is one of those books that kept me up all night. I stayed up until – I don’t know – maybe 2 am even though I had to be at work at around 7 but I just couldn’t put the book down. Now being at work all I can think of is Jack and D.

And in case you were wondering, now, the sex scenes are not the main focus of the book, yes there’s a lot of sex and a lot of swearing but the emotional bond between them definitely is the focus of the book, as well as their character development.

Also the writing is beautiful, the dialogues perfect. There are so many great quotes in this book, sayings about life and love and trust and honesty and everything is just so perfect, I almost marked every single page with a post it because I wanted to mark my favorite scenes/moments to make it easier for me to find them so that I could easily reread them whenever I felt like it but honestly, I pretty much marked every single page, so I guess I just need to reread the whole book very soon.

What I also really loved are the inner monologues. Damn, some of them really gave me goosebumps. There’s for example that inner monologue that made me cry buckets of tears:

 

Jus hold me a little longer, Jack. Tell me again that ya wanna be with me, fer real, cross yer heart ’n‘ let me know you ain’t foolin‘ cause I dunno how or when it happen but somehow I come ta need ya like air, like blood. Touch me again like ya do with them gentle hands make me feel like somethin‘ precious. Say it again that ya love me, cause hearin‘ that was like openin‘ up some big bottomless well that ran dry years back and it cain’t never hear it enough, but once more, one more time and maybe I’ll believe it a little more, and then a little more the next time, till someday I believe it fer true enough ta be able to say it back ta you like y’oughta hear it said cause God knows I love you more’n my own life, more’n anythin‘ in this world, but it cain’t get outta me yet cause I still ain’t the man I need ta be, the man who’s gonna stand before you and declare.

 

At first I thought that Jack was my favorite, but now after reading the whole book I can’t decide. They are both such interesting, special, complex and fun characters and both of them are hands down two of the sexiest guys I’ve ever read about in a book and I think I could never choose a favorite, I just love them both so much because they are both so different and I love how they’ve both changed because of each other. Those two are meant to be together, they just are and they sure as hell know that.

I love this book. I can’t even tell you how much I do. It’s such a beautiful story, so well written with such amazing characters. If you haven’t read it yet, you definitely should, if not, you’ll miss out on something amazing; something mind blowing and I bet you don’t want that. Also you’ll miss out on some really sexy scenes and I also bet you don’t want that either haha I can highly recommend this book, it’s just soo good and I really do hope that she will maybe write a sequel sometime. There are three more short stories about D and Jack on her website available as a free download. I’ve already read one of them and loved it just as much as I loved the book. I only hated that it’s so short but well. I really do want to read more about them. Please Jane Seville, if you happen to read this please write a sequel. I need one; I really do and I’m sure everyone else wants a sequel as well.

 

fünf

 

Autor: Jane Seville
Titel: Zero at the Bone – Eiskalt bis ins Mark
Verlag: Dreamspinner Press
Erscheinungsdatum: 7. Oktober 2014


Nachdem er Augenzeuge eines Mafia-Mordes geworden ist, wird Chirurg Jack Francisco ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen und an einen sicheren Ort gebracht, bis es Zeit für ihn sein wird, vor Gericht auszusagen. Ein Profikiller, nur als D bekannt , wird durch Erpressung dazu gezwungen, Jack aufzuspüren und zu töten. Doch ein letzter Rest von Gewissen verbietet es D, einen unschuldigen Mann zu ermorden. Stattdessen geschieht das Unwahrscheinliche: Jack und D werden zu Verbündeten und sind bald schon gemeinsam auf der Flucht vor geheimnisvollen Feinden. Um zu überleben, müssen die beiden Männer zusammenarbeiten. Aus diesem Zwang heraus formt sich zwischen ihnen eine emotionale Bindung, die bald schon zu einer unerwarteten Leidenschaft heranreift. Jack sieht die verwundete Seele unter Ds kaltem, emotionslosem Äußeren, und D erkennt in Jack den einen Menschen, der ihm helfen kann, wieder zu dem Mann zu werden, der er einst war. Je näher sie dem Tag von Jacks Aussage vor Gericht kommen, desto klarer erkennen Jack und D, dass sie nicht nur um ihr Leben kämpfen, sondern auch um ihre Zukunft… ihre gemeinsame Zukunft.

[Quelle: http://www.goodreads.com]


GermanIch bin erst kürzlich auf Zero at the Bone gestoßen, nachdem ich Shades of Gray von Brooke McKinley gelesen und regelrecht wie ein Schwamm in mich aufgesogen hatte. In ein paar Rezensionen zu Brooke’s Buch wurde Zero at the Bone erwähnt und da ich Shades of Gray absolut geliebt habe, musste ich mir Zero at the Bone natürlich auch sofort kaufen und ich kann euch sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Absolut nicht enttäuscht. Großer Gott, dieses Buch ist einfach fantastisch.

In Zero at the Bone geht es um Jack, ein Mund-Kiefer-Gesichtschirurg, ein Chirurg der Verletzungen, Defekte oder sonstige Krankheiten im Bereich des Schädels, Halses, Kiefers und Gesichts behandelt. Nachdem er Zeuge eines Mordes in einer Tiefgarage wird, steckt die Polizei ihn in Schutzhaft um sicherzustellen, dass er bis zum Tag der Gerichtsverhandlung am Leben bleibt, um gegen die Täter auszusagen.

D ist ein Auftragskiller. Sein Kredo ist es, nur diejenigen zu töten, die den Tod auch verdient haben und Jack fällt ganz sicher nicht in diese Kategorie. Jack ist bloß ein Zeuge der blöderweise zur falschen Zeit am falschen Ort war. Und obwohl D alles andere möchte, als diesen Auftrag anzunehmen ist er dazu gezwungen. Er wird erpresst von wem auch immer und weiß sich nicht anders zu helfen, als den Auftragsmord an Jack tatsächlich anzunehmen. D ist gut in seinem Job. Es dauert nicht lange, bis er herausgefunden hat, wo sich Jack aufhält. Dort angekommen allerdings macht sich sein Gewissen bemerkbar. Schnell wird ihm klar, dass Jack niemand ist, der den Tod verdient hat. Er ist ein guter, anständiger Kerl – also, anstatt ihn zu töten, „entführt“ er Jack um ihn zu beschützen und sicherzustellen, dass er tatsächlich bis zum Verhandlungstag überlebt. Jetzt sind sie gemeinsam auf der Flucht – D ist gewillt Jack mit seinem eigenen Leben zu beschützen. Und obwohl die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten, sind sie gezwungen, miteinander zu arbeiten, um dieses gefährliche Abenteuer zu überleben. Während sie auf der Flucht sind, kommen sich die beiden immer näher und eine intensive Beziehung zwischen den beiden entsteht; intensiv – allerdings ziemlich unerwartet, ganz besonders für D.

Je weiter wir in die Geschichte eintauchen, desto mehr fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. Jack, der erfolgreiche Arzt mit seinem eigentlich ziemlich perfekten Leben schafft es tatsächlich, dass D sich ihm gegenüber langsam aber stetig öffnet. Er schafft es tatsächlich D dazu zu bewegen zu akzeptieren, dass er nicht bloß der kaltblütige Mörder ist, für den er sich selbst hält. Er schafft es ihn davon zu überzeugen, dass er ein Mann ist, der nicht nur Böses in seinem Leben getan hat, sondern auch viel Gutes. Ich habe es absolut geliebt Zeuge zu sein, wie sich die Beziehung der beiden immer mehr intensiviert und weiterentwickelt hat.

Es wurden ihnen wirklich ziemlich viele Steine in den Weg gelegt, riesige Felsbrocken könnte man schon fast sagen und die hieß es erst einmal zu überwinden, doch trotz alle dem ist ihre Beziehung so unfassbar echt und ehrlich und ich kann gar nicht mit Worten beschreiben, wie sehr ich diese beiden liebe, gemeinsam und einzeln jeder für sich.

Jack und D sind beide absolut großartige Charaktere. Ich weiß gar nicht, wo ich genau anfangen soll, da 1. ich wirklich nicht zu viel verraten möchte und 2. Ich einfach nicht die richtigen Worte finde das zu beschreiben, was in mir vorgeht, wenn ich an die beiden denke. Beide sind einfach so unfassbar großartig und perfekt, die ganze Geschichte ist es und ihre Beziehung natürlich auch. Die beiden sind mir richtig ans Herz gewachsen und alles, an was ich momentan denken kann sind Jack und D. Wenn ich mich selbst in einer komischen, peinlichen oder langweiligen Situation wiederfinde, frage ich mich die ganze Zeit, was Jack und D wohl tun würden. D würde wahrscheinlich wieder irgendetwas total unangebrachtes sagen und Jack wäre ganz der süße Typ von nebenan, vielleicht wäre er aber auch ein bisschen wütend. Die Chemie zwischen den beiden ist einfach absolut auf den Punkt gebracht. Ich liebe es, wie sie sich verhalten wenn sie zusammen sind; wie sie miteinander umgehen. Ich liebe es, wie sie miteinander sprechen, was sie sagen und wie sie es sagen und ich liebe es noch viel mehr das D, eigentlich ein knallharter Auftragskiller, zu einem kleinen verschmusten Schoßhündchen wird, wenn Jack bei ihm ist. Ich liebe auch D immensen Beschützerinstinkt, wenn es um Jack geht. Er würde einfach alles tun, um ihn sicher zu wissen, er würde sogar sein eigenes Leben dafür opfern und – keine Ahnung wieso – aber gerade das finde ich so unfassbar romantisch.

Dieses Buch hat mich zum weinen gebracht, es hat mir mein Herz aus meiner Brust gerissen aber es hat mich auch ebenso zum Lachen gebracht. Ich habe gekichert und geseufzt, weil es einfach so wunderschön war und ich habe mich mehr als einmal einfach nur „awwww“ seufzen hören.

Ich muss zugeben, es hat ein bisschen gedauert um mich an D’s Art zu Sprechen zu gewöhnen. Er redet mit einem ganz merkwürdigen Akzent und nutzt ziemlich viele Slang Worte, weshalb ich am Anfang echt ein paar Sachen zwei Mal lesen musste um wirklich zu verstehen, was er meint, aber je mehr ich gelesen habe und je mehr ich mich in der Geschichte wieder fand, desto einfacher wurde es. Außerdem ist die Schriftart ziemlich klein. Ich habe echt das Gefühl, teilweise eine halbe Ewigkeit gebraucht zu haben, um nur eine Seite zu lesen, dabei bin ich eigentlich eine schnelle Leserin. Bei diesem Buch hab ich etwas länger gebraucht, was gar nicht schlimm war, so konnte ich mehr Zeit mit Jack und D verbringen.

Auch die Nebencharaktere waren einfach großartig und absolut gut ausgearbeitet. Das Buch ist nicht so lang, es hat gerade einmal an die 300 Seiten, also könnte man meinen, dass sich die Geschichte nur auf die beiden Hauptfiguren fokussiert und die Nebencharaktere nur da sind, um die Geschichte ein bisschen zu „füllen“, doch das war absolut nicht so – ganz und gar nicht. Jeder der Nebencharaktere ist auf seine eigene Art und Weise irgendwie wichtig für die Story, seien es nun die Agenten und Polizisten, die geholfen haben, Jack zu beschützen oder auch die bösen Typen, die wiederum versucht habe, ihn zu töten. Alle Charaktere waren einfach großartig und es hat einfach alles Sinn ergeben und irgendwie zusammengepasst.

Ich fand es auch einfach großartig, dass man so viel gelernt hat über die Art und Weise, wie ein Auftragskiller arbeitet. Nicht, dass es mich irgendwie interessieren würde haha, aber all das zu lesen über Auftragskiller, Zeugen, Polizisten, Agenten, diese ganzen Ermittlungen und all das war einfach so aufregend und hat unheimlich viel Spaß gemacht. Ich habe dieses gefährliche Abenteuer, auf das sie sich eingelassen haben, einfach nur geliebt, mochte aber natürlich auch die ruhigen Momente zwischen den beiden sehr, besonders die, wenn sie endlich Zeit hatten sich hinzusetzen (oder hinzulegen) um sich endlich besser kennenzulernen und das auf jede erdenkliche Art und Weise. Den beiden dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig endlich ihre Herzen öffneten war einfach so herzerwärmend und wunderschön romantisch – hach, ich wünschte ich könnte noch mal zurück gehen in der Zeit, um das Buch noch einmal zum ersten Mal lesen zu können, weil es einfach so unglaublich gut und fantastisch ist.

Dieses Buch wäre im Übrigen auch ein richtig guter Film. Ich würde all mein Geld dafür geben, diese Geschichte als Film auf der großen oder auch kleinen Leinwand zu sehen. Zwei Helden, einer gut, der andere eher böse, eine gequälte Seele, die der andere versucht zu retten – zwei Männer, die sich gegenseitig versuchen zu retten und zu beschützen, es gibt Waffen, Blut, Kämpfe und natürlich dieses wundervolle emotionale Liebesgeschichte mit ein paar verdammt heißen Sexszenen. Gibt es überhaupt solche Filme? Falls ja und ihr welche kennt, bitte lasst es mich wissen.

Diese Geschichte ist so unfassbar intensiv, so fesselnd und das von der ersten Seite an. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Dieses Buch ist definitiv eines von denen, die mich die ganze Zeit wach gehalten haben. Ich glaube ich habe bis zwei Uhr früh gelesen und das obwohl ich so gegen sieben schon wieder auf der Arbeit sein musste. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen und jetzt kann ich nicht mehr aufhören, an Jack und D zu denken.

Und nur für den Fall dass ihr euch fragt, ob hier eventuell die Sexszenen im Vordergrund stehen und das ganze bloß ein sogenannter „Schwulenporno“ ist, als das es der ein oder andere bezeichnet: NEIN, das ist es absolut nicht. Klar es gibt jede Menge Sex, aber die emotionale Bindung zwischen den beiden, ihre Beziehung und die Entwicklung der Charaktere steht hier ganz klar und absolut im Vordergrund.

Auch der Schreibstil der Autorin ist einfach große klasse, die Dialoge einfach nur perfekt und passend und es gibt so viele wunderschöne Zitate in diesem Buch, Zitate über Liebe und das Leben, über Vertrauen und Ehrlichkeit, alles ist so perfekt, ich hätte beinahe jede einzelne Seite markiert. Ich wollte meine Lieblingsstellen mit Post-It’s markieren, damit ich sie am Ende schneller finde, wenn ich Lust drauf habe, sie noch mal zu lesen – noch mal und noch mal, doch am Ende hab ich eigentlich so ziemlich alles markiert, weil plötzlich alles zu meiner Lieblingsstelle wurde. Scheint wohl so, als müsste ich das Buch ganz bald noch mal lesen.

Was ich auch super toll fand, waren die inneren Monologe. Dieser hier zum Beispiel hat mich zum weinen gebracht; ich hab geheult wie ein Baby:

Jus hold me a little longer, Jack. Tell me again that ya wanna be with me, fer real, cross yer heart ’n‘ let me know you ain’t foolin‘ cause I dunno how or when it happen but somehow I come ta need ya like air, like blood. Touch me again like ya do with them gentle hands make me feel like somethin‘ precious. Say it again that ya love me, cause hearin‘ that was like openin‘ up some big bottomless well that ran dry years back and it cain’t never hear it enough, but once more, one more time and maybe I’ll believe it a little more, and then a little more the next time, till someday I believe it fer true enough ta be able to say it back ta you like y’oughta hear it said cause God knows I love you more’n my own life, more’n anythin‘ in this world, but it cain’t get outta me yet cause I still ain’t the man I need ta be, the man who’s gonna stand before you and declare.

Zuerst dachte ich tatsächlich Jack wäre mein Liebling von den beiden, doch jetzt wo ich das ganze Buch gelesen habe, kann ich mich einfach nicht mehr entscheiden. Beide sind so unfassbar interessante, komplexe, spezielle und großartige Charaktere – so unterschiedlich und sich doch irgendwie ähnlich und sie sind definitiv zwei der heißesten Typen, die jemals in einem Buch existiert haben. Ich könnte niemals einen dem anderen vorziehen glaube ich, ich liebe sie einfach beide so sehr und ich liebe es, wie sie sich füreinander verändert haben; was sie in Kauf genommen haben um dort hin zu kommen, wo sie nun endlich sind. Die beiden sind einfach dafür bestimmt, zusammen zu sein und das wissen die beiden ebenso gut wie ihre Leser.

Ich liebe dieses Buch. Ich kann euch gar nicht sagen, wie sehr ich es liebe. Es ist so eine wundervolle Story, absolut großartig geschrieben mit fabelhaften Charakteren. Wenn ihr es noch nicht gelesen habt, bzw. es noch gar nicht kanntet, solltet ihr das schnellstens nachholen denn wenn nicht, verpasst ihr etwas verdammt großartiges und ihr verpasst auch ein paar ziemlich sexy und heiße Szenen und ich glaube das wollt ihr gar nicht haha Ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen. Glücklicherweise gibt es drei weitere Kurzgeschichten über D und Jack die die Autorin zum kostenlosen Download auf ihrer Homepage zur Verfügung gestellt hat. Eine davon habe ich schon gelesen und ich freue mich schon riesig auch die anderen zu lesen, schade nur, dass sie so kurz sind. Ich hoffe und bete, das es irgendwann vielleicht doch noch eine Fortsetzung gibt.

fünf

6 thoughts

      1. yes same here, I’ve been looking for books that are medical for ages, but couldn’t find any but yeah, I love Grey’s Anatomy tho it’s soo good, also just recently started watching Chicago Med, which I also love and of course Emergency Room, I used to watch this with my mom all the time when I was younger!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s