10 REASONS TO START WATCHING WYNONNA EARP RIGHT NOW

 

Based on the IDW Comic, Wynonna Earp follows Wyatt Earp’s great granddaughter as she battles demons and other creatures. With her unique abilities, and a posse of dysfunctional allies, she’s the only thing that can bring the paranormal to justice.

[source: http://www.imdb.com]

I’ve come across this show only recently. It was actually my boyfriend who discovered it on Netflix and asked me if I wanted to watch it with him. I had absolutely no idea what the show was about; I didn’t even bother to read the synopsis or anthing; so after we watched the first episode I was already hooked. Wynonna Earp is hands down one of the best TV shows out there and I can’t believe that so many still don’t know of it so I’m just gonna list you 10 reasons why you should start watching Wynonna Earp RIGHT NOW:

 

1 Strong female characters

It’s not like with Supernatural that it feels like the showrunner want their audience to primarily be guys; this time it really seems like the showrunners of Wynonna Earp want their main audience to be women; women looking for action, horror, friendship, romance – they have so many great strong female characters on this show, especially the two leading ladies, Wynonna and Waverly Earp, who are so easy to relate to. When I first started watching the show I thought it was like a modern day Buffy or something. A strong and fierce female character killing demons – sounds awesome right? These women don’t need to be rescued by men. No, they absolutely don’t. Wynonna, the leading lady, is such a badass character and knows how to kick butt. It also shows us that there are so many different ways for a woman to be strong. Being able to punch someone in the face is just as important as being book smart. This show is literally EVERYTHING and I love it beyond measure.

 

2 Queer romance

I love how Wynonna Earp is one of those shows that isn’t implying it, or teasing it, they are actually showing it; basically confirming it which is so great and awesome. The moments between Waverly and Nicole are so beautiful and perfect, I absolutely love it. But of course, the relationship is not without conflict, which makes it so real and honest. It’s not like that Waverly, who just broke up with her boyfriend, finds out she’s bisexual and is totally fine with it. Of course she panics at first and yes, her sister Wynonna is somewhat surprised when she finds out about it too. Their reactions, their decisions – just everything is so damn real. From the beginning I had a huge crush on Waverly; she’s just such an amazing character and I can relate to her so much on so many levels. Waverly is my spirit animal and I love how her relationship with Nicole is portrayed in this show in such a beautiful and real way. She and Nicole have such great chemistry. It’s a pleasure to watch them develop.

 

3 Humor

Although Wynonna Earp covers some intense topics it always seems to keep its humor throughout the whole season. Yes the fact that she accidentally killed her own father and years later her sister with her dad’s gun is pretty serious and bad and awful but there are also jokes being made. It’s not only about the serious things in life, the characters actually have fun. They drink, they talk, they dance, they throw parties (even though not many show up to those parties) and they always have their back, they aren’t only sisters, they are also friends, basically best friends. They talk about things, discuss things, they work through all this mess as a family and this is what also makes the relationship between Wynonna and Waverly so special. Oh and I also love the sassiness – oh my goodness how much I love it.

 

4 Interracial romance

YASS YASS YASS. I’ve been waiting for this for so freaking long. Okay there might not be an actual romance – YET – but I love that Wynonna’s love interest (yes, I’m just gonna call him that, even though they share somewhat of a hate/love relationship) is a person of color. It’s pretty rare that there are interracial couples in books or on TV though; I am in an interracial relationship myself, my boyfriend is black, I’m white and I’d love to see black/white relationships on TV and in books more often. I really hope though that the two of them will end up together. Also Torontonian Shamier is HEAVEN oh my gosh, just look at him. LOOK AT HIM. He is absolutely gorgeous and I love him so much and that he runs around shirtless sometimes is a big bonus haha.

 

5 Wild West

I love the Wild West; I love cowboys and cowgirls, I love guns and saloon fights and all that stuff. I’ve always been a sucker for the old Wild West and this show is basically Buffy meets Supernatural in the Wild West. It’s everything I ever wanted, it’s perfect. The clothing is amazing, the setting and the landscape just as much, the town of Purgatory is so interesting, sometimes I wish I’d live there myself haha (without the demons though – or maybe nahh I’d love to be Wyatt Earp’s heir actually and be the strong woman Wynonna is haha) I just love the feeling that show gives me. If you like guns and cowboys and horses and demons and blood then – I promise you – this is the right show for you to watch.

 

6 The Plot

Wynonna Earp for sure is one of the shows that are good from the beginning. I cared about all the characters immediately. The chemistry between all cast members is amazing. I’ve laughed and I’ve cried, I’ve even been terrified and scared; mad also – this show is everything you could wish for in a supernatural series. The storyline is interesting and great and adventurous and there’s so much more things to be uncovered; so much more material the showrunners and writers can use to make this show even more amazing. Like I said, it’s like a modern day Buffy; the characters are great, likeable and relatable, the plot is interesting and not boring at all. This show is a must watch, no matter if you’re into supernatural things or not.

 

7 Villains

Bobo Del Rey is one of the greatest villains I’ve ever came across in a series, not only is he a man of style with a fur coat and a Mohawk, he’s also got some bad secrets and causes the Earp sisters a lot of trouble. There’s also the Stone Witch, who’s another great female character in the show and brings some psychotic fun to it. And of course all the other bad guys being on that show. Wynonna Earp for sure has some of the best bad guys ever and I love them just as much as I hate them.

 

8 The Music

I am absolutely in love with the theme song “Tell That Devil” oh my gosh it’s so good and so is all music played on Wynonna Earp. For whatever reason they always pick the perfect songs to match the scene; to match Wynonna’s mood or whatever. The soundtrack is amazing and I want to listen to it 24/7.

 

9 Sibling love

Whether you’re on Team Dolls or Team Doc (I’m on Team Dolls for sure) the real romance here is the relationship between the two sisters Wynonna and Waverly. I know I’ve mentioned before already how great their chemistry is but the Earp sisters have an unbreakable bond and together they are so much stronger than apart. I love how the show portrays the relationship between the two sisters. It’s actually so real because yes, sisters’ fight, but they love each other nonetheless and they always stand up for each other, even though they also make fun of each other sometimes. I can’t say often enough how much I love them and whenever I watch the show I wish I was part of their adventurous bloody demon club haha

 

10 The Cast

This show has hands down one of the greatest casts. Like I’ve said before, the cast has amazingly great chemistry and also in real life they seem to be one big family, which I absolutely love.

 

Can you tell now how obsessed I am with this show? Are you convinced yet to start watching it yourself? I hope so because if not, you gonna miss out on something great!


Ich bin erst kürzlich auf die Serie Wynonna Earp gestoßen, eigentlich war es mein Freund, der sie auf Netflix entdeckt und mich dann gefragt hatte, ob ich Lust hätte, sie gemeinsam mit ihm anzuschauen. Ich wusste vorher absolut gar nichts über die Serie, hatte mir nicht mal die Mühe gemacht, eine Zusammenfassung zu lesen – aber schon nach der ersten Folge war ich absolut und bedingungslos sowohl in die Serie selbst, als auch in sämtliche Charaktere verliebt. Und wenn ihr selbst noch nicht von Wynonna Earp gehört habt, dann wird es höchste Zeit, dass ihr euch die Serie mal genauer anschaut und zwar aus folgenden 10 Gründen:

 

1 Starke weibliche Charaktere

Während die Serie Supernatural manchmal den Eindruck erweckt, die Showrunner würden nur darauf abstellen, männliche Fans gewinnen zu wollen, scheint es bei Wynonna Earp fast so, als würden die Serienmacher mit dieser Serie gerade das weibliche Publikum ansprechen wollen; Frauen, die nach einer guten Serie mit viel Action, Horror, Romantik und Freundschaft suchen. Diese Serie besteht aus so vielen großartigen weiblichen Rollen, insbesondere der beiden Hauptrollen, Wynonna und Waverly Earp. Als ich angefangen habe die Serie zu schauen, kam mir gleich ein modernes Buffy in den Sinn: eine starke, leidenschaftliche junge Frau, die Dämonen killt – klingt doch ziemlich vielversprechend, findet ihr nicht? Die Frauen in dieser Serie müssen nicht ständig von irgendwelchen gutaussehenden Kerlen mit Muskeln gerettet werden; das haben sie gar nicht nötig. Besonders Wynonna, unsere Hauptfigur, weiß wie man jemandem in den Hintern tritt. Außerdem zeigt uns diese Serie auch, dass eine Frau auf so viele verschiedene Arten stark sein kann. Zum Beispiel ist Jemandem als Gegenwehr ins Gesicht schlagen zu müssen, wenn es drauf ankommt, ebenso wichtig, wie klug zu sein. Diese Serie hat einfach alles, was man sich von einer guten Serie wünscht. Ich liebe sie – ich liebe sie einfach abgöttisch.

 

2 Bisexuelle/Homosexuelle Liebe

Während andere Serien dieses Thema gar nicht erst auffassen, es vielleicht mal ansprechen aber kaum mehr als eine Sekunde Aufmerksamkeit daran verschwenden, macht Wynonna Earp es genau richtig – diese Serie packt dieses Thema nicht mit Samthandschuhen an und nein, es wird auch nicht nur angedeutet, dass eventuell einer der Charaktere schwul, lesbisch, bisexuell, etc. pp. ist. Sie macht es ganz deutlich; sie verspricht es … sie lebt es. Die Beziehung, die Waverly und Nicole führen ist einfach so wunderschön und herzlich – und so echt. Ja auch hier gibt es Probleme. Es ist nicht so, dass Waverly gerade mit ihrem Freund Schluss macht, entdeckt, dass sie bisexuell ist und dann einen Freudentanz aufführt, sich umgehend in die Arme ihres Love Interest schmeißt und fertig – Waverly ist sich unsicher, hat vielleicht sogar ein bisschen Angst und auch Wynonna reagiert recht überrascht, als sie erfährt, dass ihre kleine Schwester nun mit einer Frau zusammen ist. Aber genau das – ihre Reaktionen, ihre Entscheidungen – ist es, was diese Serie so lebensecht und real macht. Von Anfang an war ich begeistert von Waverly. Ich kann mich einfach in so vielerlei Hinsicht mit ihr identifizieren – sie ist ein großartiger Charakter und eindeutig auch mein Liebling der Serie. Ich finde es großartig, wie ihre Beziehung zu Nicole hier dargestellt wird – es geschieht auf eine so wunderschöne, echte und realistische Art und Weise – besser hätte man es kaum machen können.

 

3 Humor

Obwohl es in dieser Serie auch um ein paar ernstere bzw. unschöne Themen geht wie zum Beispiel, dass Wynonna versehentlich ihren Vater erschoss, als sie noch ein kleines Kind war, trotz allem jedoch verliert diese Serie nicht ihren Witz und ihren Humor. Die Figuren dieser Serie haben, trotz allem Elend, Spaß. Sie trinken, sie lachen, sie feiern, sie tanzen, sie schmeißen Parties (auch wenn nicht viele zu der Party kommen) und sie sind immer füreinander da, unterstützen einander. Wynonna und Waverly sind nicht nur Schwestern, sie sind Freundinnen – beste Freundinnen mag man schon fast sagen. Sie sprechen Dinge aus, diskutieren sie und versuchen ihre Leben gemeinsam als Familie zu meistern, was diese Serie zu etwas ganz Besonderem macht. Abgesehen davon liebe ich es einfach, wie frech und schlagfertig Wynonna ist – ein absoluter Genuss.

 

4 Gemischtrassige Beziehungen

JA JA JA Ich habe so lange darauf gewartet. Okay, es mag noch keine wirkliche Beziehung sein – noch nicht – aber ich finde es großartig, dass es da etwas zwischen Wynonna und ihrem Boss gibt, der – tadaaa – schwarz ist. Ich habe diese Tatsache richtig gefeiert, da ich gerade schwarz/weiße Pärchen in Büchern und auch im Fernsehen oder in Filmen sehr vermisse. Ich lebe selbst in einer schwarz/weiß gemischten Beziehung und würde mir wirklich wünschen, mehr davon in Büchern und im Fernsehen zu lesen/sehen. Daher bin ich defintiv Team Dolls und ich hoffe sehr, dass das mit den beiden was wird. Abgesehen davon ist Torontonian Shamier, der Agent Dolls spielt, ein absoluter Leckerbissen. Ich meine, schaut ihn euch nur mal an – dass er hin und wieder mal oben ohne durch die Gegend läuft ist ein klares Plus.

 

5 Wilder Westen

Ich liebe den Wilden Westen und alles was damit zu tun hat und diese Serie hier ist quasi Buffy und Supernatural im Wilden Westen – was will man also mehr? Die Klamotten sind toll, die Location einfach mega klasse, auch die Landschaft ist unfassbar schön und das kleine Städtchen Purgatory absolut interessant und großartig. Manchmal erwische ich mich sogar dabei wie ich mir wünsche, selbst dort zu leben – vielleicht ohne die Dämonen … naja, wenn ich es recht bedenke wäre ich eigentlich ganz gerne Wyatt Earps Erbin und genauso großartig und tough, wie Wynonna es ist. Wenn ihr also auch eine Schwäche für Geschichten habt, die im Wilden Westen spielen, und auch einen Fabel für Dämonen und all das übernatürliche Zeug, dann ist diese Serie absolut das Richtige für euch.

 

6 Storyline

Wynonna Earp ist eine der wenigen Serien, die von Anfang an richtig richtig gut sind und einfach Spaß machen. Bereits in der ersten Folge habe ich mich nicht nur in die Location, sondern auch in sämtliche Charaktere verliebt. Ich habe geweint, gelacht, hatte Angst, war enttäuscht und wütend – diese Serie hat einfach ALLES. Der Plot ist super interessant und abenteuerlich und absolut vielversprechend. Es gibt noch so viel zu entdecken, so viele Geheimnisse zu lüften und ich bin mir absolut sicher, dass die Serienmacher noch jede Menge Material haben, aus dieser Serie noch etwas viel großartigeres zu machen, als sie ohnehin schon ist. Wie ich bereits vorhin sagte, könnte man es tatsächlich als eine Mischung aus Buffy und Supernatural bezeichnen; eine Serie mit absolut großartigen und tollen Charakteren in die man sich direkt verliebt und einer Storyline, die einen in Atem hält und keine Sekunde langweilt. Diese Serie ist ein absolutes MUSS und zwar für jeden, selbst wenn man vielleicht gar kein so großer Buffy/Supernatural Fan war/ist.

 

7 Bösewichte

Diese Serie hat ein paar wirklich großartige Bösewichte zu bieten und das schon in Staffel eins. Bobo Del Rey ist zum Beispiel einer der coolsten und interessantesten Bösewichte, die es je in einer Serie gab – finde ich zumindest. Niemand sieht mit einem Pelzmantel und einem Mohawk so gut aus wie er haha Abgesehen davon hat er auch jede Menge Geheimnisse und macht den Earp Schwestern ihr Leben ziemlich zur Hölle – wortwörtlich gesprochen -, was ein wenig Action in die ganze Sache rein bringt. Und natürlich wäre da auch noch die Steinhexe, die absolut irre ist, aber ebenfalls einer dieser großartigen und interessanten weiblichen Charaktere.

 

8 Die Musik

Erst einmal ist der Titelsong „Tell That Devil“ einfach grandios. Ich liebe diesen Song so sehr und er passt auch einfach wie die Faust aufs Auge. Ebenso all die anderen Songs, die für bestimmte Situationen und Szenen ausgewählt werden. Die Serienmacher haben echt ein Händchen dafür, immer die richtigen Songs auszuwählen, um die Situation oder z. B. Wynonnas Laune zu untermalen. Es passt einfach alles und ich liebe es – ich liebe die Musik so sehr, wie ich die Serie an sich liebe.

 

9 Geschwisterliebe

Egal ob ihr eher Team Dolls seid oder Team Doc (ich bin ganz eindeutig Team Dolls) findet man die eigentliche wahre und echte Liebe hier zwischen den beiden Schwestern Wynonna und Waverly. Ich weiß ich habe es jetzt schon mehrmals erwähnt, aber die Chemie zwischen den beiden ist einfach phänomenal. Die beiden haben diese absolut großartige Verbindung und ich finde es so toll, wie die Beziehung zwischen den beiden Schwestern hier in der Serie dargestellt wird. Ja, sie streiten hin und wieder und sie machen sich auch übereinander lustig, zicken vielleicht mal rum, aber so sind Schwestern bzw. Geschwister im Allgemeinen nun mal – trotz allem halten sie immer zusammen, sind immer füreinander da – passen aufeinander auf. Manchmal wünschte ich mir, ich könnte Teil ihres kleinen Duos sein haha die beiden sind einfach großartig und ihre Beziehung einfach so himmlisch realistisch – ich liebe es.

 

10 Die Besetzung

Die Besetzung ist einfach großartig gewählt. Die Chemie zwischen allen Charakteren ist einfach on point und selbst hinter der Kamera verstehen sie sich alle so gut, dass es einem fast vorkommt, sie wären eine große glückliche Familie, was mein Fandom-Herz jedes Mal ein bisschen schneller schlagen lässt.

 

Versteht ihr jetzt, wieso ich so verrückt bin nach dieser Serie? Ihr solltet sie euch auf jeden Fall anschauen, sie ist es definitiv Wert – falls nicht, dann verpasst ihr wirklich etwas.

2 Gedanken zu “10 REASONS TO START WATCHING WYNONNA EARP RIGHT NOW

  1. Hey meine Liebe…
    bislang hat mir die Serie nichts gesagt, aber ich werde mal beim nächsten Netflix-Abend reinschauen und wer weiß vllt sagt es mir ebenso zu. Deine Begeisterung schwappt gerade zu mir rüber 🙂
    Liebste Grüße an Dich ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s